Spinoza Bibliografie

Hrsg. von der Spinoza-Gesellschaft e.V. unter Leitung von Manfred Walther

Schnellsuche

Suche
Bibliografischen Fund melden
Korrekturvorschlag melden
Links
Kontakt
Impressum

Aktuelle Einträge > Detailansicht (Tabellarische Ansicht)

Normalansicht

Eintrag Nr. 686
Literatursorte Lyrik, Prosa, Filme, Kunst
Verfasser Yalom, Irvin D.
Titel The Spinoza problem
Untertitel a novel
Verlagsort Brunswick, Vic.
Verlag Scribe Publications
Jahr 2012
Umfang Seiten (des Bandes) xii, 324
Sprache englisch
Sachgebiete Biografie, Erkenntnistheorie / Methodologie / Philosophie des Geistes, Anthropologie / Psychologie / Affektenlehre / Körper und Geist, Rezeptionsgeschichte, Literarische oder künstlerische Darstellung
Behandelte Personen Rosenberg, Alfred
Andere Ausgaben / Auflagen / Übersetzungen Erneut/again:
Niederländisch/Dutch (2012) [s. Yalom, Irvin D.: Het raadsel Spinoza, 2012]
Deutsch/German (2012) [s. Yalom, Irvin D.: Das Spinoza-Problem, 2012]
Ital. (2012) [s. Yalom, Irvig D.: Il problema Spinoza, 2012]
Türkisch/Turkish (2012) [s. Yalom, Irvin D.: Spinoza Problemi, 2012]
Russisch/Russian (2012) [s. Yalom, Irvin D.: Problema Spinozy [The Spinoza..., 2012]
Rezensionen Zabcı (2015) [s. Zabcı, Filiz: Kitap İncelemes, 2015]
Autopsie ja
Vollständig bibliografisch ausgewertet nein
Kommentar deutsch Die Weltanschauungen des jüdischen Philosophen Baruch Spinoza und Alfred Rosenbergs, des führenden Ideologen während des nationalsozialistischen Regimes, könnten unterschiedlicher nicht sein. Trotzdem gibt es eine Verbindung zwischen ihnen, von der kaum jemand weiß, denn bis zu seinem Tod war Rosenberg wie besessen vom Werk des jüdischen Rationalisten. Fesselnd erzählt der große Psychoanalytiker Irvin D. Yalom die Geschichte dieser beiden unterschiedlichen Männer und entführt seine Leser dabei in die Welt der Philosophie und gleichzeitig auch in die Tiefen der menschlichen Psyche.
Zum weit verbreiteten Bewusstsein dieses Problems unter den NS-Anhängern und deren Reaktion cf. Walther 1993 [s. Walther, Manfred: Die Präsenz Spinozas in..., 2013].
Kommentar englisch A new novel exploring the inner life of Spinoza - a man who changed the course of history by paving the way for the Enlightenment, who founded the field of biblical criticism, and who formulated many ideas highly relevant to the field of psychotherapy.
A second plot explores the personal development and inner life of Alfred Rosenberg, the major Nazi ideologue, who played a decisive role in the Nazi destruction of European Jews. Though Spinoza and Rosenberg lived three hundred years apart, Rosenberg and the Nazis had a thorny "Spinoza problem": many revered German thinkers, among them Goethe, revered the Jew Spinoza. This paradox is at the heart of this novel.
As to the wide spread awareness of this problem with the adherents of the NS ideology and their reactions, cf. Walther 2013 [s. Walther, Manfred: Die Präsenz Spinozas in..., 2013].
Link zu dieser Seite

Zurück

Haben Sie Fehler in unseren Angaben entdeckt?

Korrekturvorschlag oder Unvollständigkeit melden

Seitenanfang Zurück zum Seitenanfang