Spinoza Bibliografie

Hrsg. von der Spinoza-Gesellschaft e.V. unter Leitung von Manfred Walther

Schnellsuche

Suche
Bibliografischen Fund melden
Korrekturvorschlag melden
Links
Kontakt
Impressum

Aktuelle Einträge > Detailansicht (Normalansicht)

Tabellarische Ansicht

Rölli, Marc:
Immanent denken : Band 1 ; mit Deleuze auf den Spuren von Spinoza und Leibniz

Wien [e.a.] : Turia + Kant, 2018. - 175 pp.

Erstauflage in der Originalsprache: Überarbeitete Verwendung der folgenden Aufsätze Röllis/Using elaborated versions of Rölli: (2019) [s. 20254] ; (2011) [s. 20511] ; (2018) [s. 20513] ; (2014) [s. 20514]
Spinoza-Erwähnung: Einleitende Bemerkungen zur Philosophie der Immanenz. II. Spinoza oder die Revolution der Immanenz: 29-39 ; I. Philosophisches Theater. II. Spinoza und die Genealogie: 83-90 ; 2. Spinoza oder die Macht der Affekte: 105-134 ; ferner/further: 8-10, 13, 50, 57, 58-59, 60, 73, 74, 79, 80, 90, 95, 97, 98, 147-148

Literatursorte: Monografien
Sprache: deutsch
Sachgebiete: Metaphysik / Ontologie, Erkenntnistheorie / Methodologie / Philosophie des Geistes, Anthropologie / Psychologie / Affektenlehre / Körper und Geist, Ethik, Vorgeschichte (z.B. Descartes, Stoa), Rezeptionsgeschichte, Theorievergleich
Behandelte Werke Spinozas: E
Behandelte Personen: Deleuze, Gilles ; Descartes, René ; Nietzsche, Friedrich

Vollständig bibliografisch ausgewertet: ja
Autopsie: ja
Kommentar deutsch: Der Spinoza-Interpretation von Gilles Deleuze folgend, bestimmt der Autor die Implikationen, welche sich aus Spinozas konsequenter Verfolgung des Immanenzprinzips für mehrere Teilbereiche der Philosophie ergeben.

Link zu dieser Seite:

Zurück

Haben Sie Fehler in unseren Angaben entdeckt?

Korrekturvorschlag oder Unvollständigkeit melden

Seitenanfang Zurück zum Seitenanfang